Start Familienfreundliche Schule
Familienfreundliche Schule PDF Drucken E-Mail

 

                     Der Bildungs- und Erziehungsauftrag von Schule erfordert heute eine konstruktive und vertrauensvolle Kooperation zwischen Elternhaus und Schule. Vor dem Hintergrund gesellschaftlicher und struktureller Veränderungen wird Erziehung, die als Voraussetzung für Bildung zu sehen ist, immer wichtiger. Somit ist es für alle am Schulleben Beteiligten notwendig, gesunde und innovative Wege in eine partnerschaftliche Erziehungsarbeit zu finden. Unsere neue Schulcharta hilft uns bei der Umsetzung.

Das Programm zur Sexualerziehung an der Bismarckschule richtet sich an Jungen und Mädchen der vierten Jahrgangsstufen. Die Umsetzung erfolgt u.a. in Kooperation mit der Familienfreundlichen Schule.

Aufgrund der gemeinsamen Verantwortung für die Entwicklung der uns anvertrauten Kinder orientiert sich die Grundschule Bismarckstraße im Rahmen des Machbaren zudem an folgenden Bausteinen für eine familienfreundliche Schule aus Sicht von Eltern, Elternvertretern und Lehrkräften:

 

  • Mitwirkung von Eltern für Kinder: Wir integrieren Eltern als hilfreiche Begleitpersonen, als Unterstützer im Lesebus, als Helfer in Spiel- und Bastelstunden, als Schulweghelfer und als Mitgestalter bei Festen
  • Informationsfluss durch Lehrkräfte, auch in Kooperation mit außerschulischen Partnern, für Eltern: Informative Elternbriefe oder Schülerinformationsblätter und themenbezogene Elternabende wie u. a. zu Themen der Einschulung, des Übertritts, der Sicherheit an Schulen, der Streitschlichterausbildung für Schüler und der Sexualerziehung dienen dem gemeinsamen Austausch.
  • Eltern lernen für ihre Kinder: Im Rahmen der so genannten Elternschule, die in Kooperation mit Experten arbeitet, können Eltern mit Migrationshintergrund im Kursangebot „Mama lernt Deutsch“ sich die deutsche Sprache aneignen, um ihrem Kind während der Schullaufbahn unterstützend als Lernberater zur Seite zu stehen.
  • Erster Kontakt zur Schule über den Vorschulkurs: In Kooperation mit Kindergärten finden in kleinen Gruppen vorschulische Kurse mit Lehrkräften statt. Bereits hier können Eltern werdender Schulkinder erste Einblicke in das pädagogische Konzept unserer Schule und die unterrichtlichen Anforderungen im ersten Schuljahr erhalten.


Grundlage unserer Arbeit ist die Öffnung nach außen durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen und Einrichtungen, die uns in unserem Wirken tatkräftig unterstützen. Die Schaffung von Transparenz im Zusammenhang mit unserer schulischen Arbeit ist uns ein wichtiges Anliegen an dem wir ständig u. a. in Form von Elternsprechabenden, telefonischen Sprechstunden, Hausbesuchen, Elterntreffen, etc. weiterarbeiten und um Weiterentwicklung bemüht sind.

Für die Umsetzung einer anregenden Lernumgebung mit persönlicher Atmosphäre in den jeweiligen Klassen- und Schulräumen freuen wir uns auf tatkräftiges Mitwirken aller am Schulleben Beteiligten.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Aktivitäten unserer Schule im Schuljahr 2010/11


Eine aktuelle Liste der Projektschulen finden Sie hier.

Hier finden sie weitere Informationen zum Projekt "Familienfreundliche Schule".